BIROn - Birkbeck Institutional Research Online

Charleys Tanten und Astas Enkel: 100 jahre crossdressing in der deutschen filmkomödie (1912-2012)

Arnold-de-Simine, Silke and Mielke, C. (2012) Charleys Tanten und Astas Enkel: 100 jahre crossdressing in der deutschen filmkomödie (1912-2012). Trier, Germany: Wissenschaftlicher Verlag Trier. ISBN 9783868213881.

Full text not available from this repository.
Official URL: http://www.wvttrier.de/top/Beschreibungen/ID1251.h...

Abstract

Book synopsis: Asta Nielsen spielte 1912 in Jugend und Tollheit eine der ersten Crossdressing-Rollen des deutschen Langfilms. Bis heute – hundert Jahre später – hat sich das Motiv des Geschlechtertauschs durch Verkleidung nicht nur gehalten, sondern einen dauerhaften Platz, besonders in der deutschen Filmkomödie, erobert. Frauen erproben in Männerkleidung neue Machtsphären und Überlebensmöglichkeiten, während Männer im Fummel oft Karikaturen des weiblichen Geschlechts liefern und sich als Charleys Tante kalauernd und tanzend im kollektiven Gedächtnis, nicht nur des deutschen Filmpublikums, eingenistet haben. Die vorliegende Filmmonographie zeichnet die historische Entwicklung des Motivs vom Stummfilm und seinen vielen weiblichen Hosenrollen über die Instrumentalisierung des Motivs für rassistische Diffamierung während der Zeit des Nationalsozialismus und die Klamaukwelle der Schlagerfilme in den 60er und 70er Jahre, zum Neubeginn der deutschen Komödie in den 90er Jahren mit der Verknüpfung von schwuler Subkultur und Drag, bis zum gegenwärtigen, äußerst variantenreichen Auftreten des Geschlechtertauschs. Erstmals liegt hiermit eine Geschichte des Crossdressings in deutschen Filmkomödien vor. Besonderes Augenmerk legt der Band auf die Genderperformance und die Frage welche Schlüsse sich daraus für das Verhältnis der Geschlechter und für sozial- und psychohistorische Dynamiken und Erschütterungen ziehen lassen. Behandelte wird ein breites Spektrum der 100-jährigen Motivgeschichte des Crossdressings von Lubitschs frühen Komödien, wie z.B. Ich möchte kein Mann sein, Hollywood-Remakes von deutschen Klassikern wie Viktor und Viktoria, über mehrere Verfilmungen von Charleys Tante, die Crossdressing-Rollen Lilo Pulvers u.a. in Das Wirtshaus im Spessart, zahlreiche Schlagerfilme der 70er Jahre wie Die tollen Tanten schlagen zu, Szenen aus Die Supernasen, Die flambierte Frau und In einem Jahr mit 13 Monden bis hin zu Komödien der letzten Jahre wie Keiner liebt mich, Der bewegte Mann, Keinohrhasen und schließlich Detlev Bucks Rubbeldiekatz als innovatives Remake von Tootsie und Charleys Tante.

Item Type: Book
Additional Information: Google translation of German book synopsis: Asta Nielsen played in 1912 in youth and madness of one of the first cross-dressing roles of the German feature film. To this day - a hundred years later - has the theme of gender exchange by covering not only maintained, but a permanent place, especially in the German film comedy, conquered. Women test men's clothing in new spheres of power and means of survival, while men in drag often provide caricatures of the female sex, and have proven to be Charley's aunt and dancing kalauernd ensconced in the collective memory, not only of the German film audience. This film monograph traces the historical development of the subject of silent film and its many female trouser roles over the exploitation of the subject of racial vilification during the period of National Socialism and the Klamaukwelle of hit films in the 60s and 70s, the recommencement of the German comedy in the 90s with the linking of gay subculture and drag until the present, highly varied appearance of the gender swap. For the first time a story is hereby crossdressing in front of German film comedies. Places special emphasis on the gender of the band performance and question what conclusions can we draw for the ratio of the sexes and for social and psycho-historical dynamics and vibrations. Treated a broad spectrum of the 100-year design history of crossdressing by Lubitsch comedy early, like I for example, no man want to be, Hollywood remakes of German classics such as Viktor und Viktoria, several films of Charley's Aunt, the cross-dressing roles Lilo powder etc. in The Haunted Castle, a number of hit films of the 70s how the great aunts to beat, scenes from The Super Nose, The Woman in Flames, and In a Year of 13 Moons, to comedies in recent years like no one loves me, The Most Desired Man, Keinohrhasen and finally, Detlev Buck's remake of Tootsie RubbelDieKatz as an innovative and Charley's Aunt.
School or Research Centre: Birkbeck Schools and Research Centres > School of Arts > Cultures and Languages
Depositing User: Administrator
Date Deposited: 28 Jun 2012 13:20
Last Modified: 16 Sep 2014 13:01
URI: http://eprints.bbk.ac.uk/id/eprint/4853

Archive Staff Only (login required)

Edit/View Item Edit/View Item